Mehr als 4 Wochen sind um, und noch 2,5 Wochen soll das dauern.

Inzwischen sind schon mehr als 4 Wochen vergangen, und von meinem neuen Rollstuhl höre ich nichts mehr. Es war also Zeit mal das Sanitätshaus anzurufen. Was soll ich sagen, man hat sich sogar noch an mich erinnert. Der Mitarbeiter ahnte auch schon weshalb ich anrufe.

Ich erfuhr dann, dass es wegen dem Rollstuhl vor einer Woche mal ein Telefonat gab zwischen Otto Bock und dem Sanitätshaus. Da sollte es wohl noch einen Rückruf geben, der aber nicht stattgefunden haben soll. Wie auch immer. Heute wollte er nochmal im Werk anrufen.

Tatsächlich bekam ich am Nachmittag einen Anruf. Offenbar gab es wieder Kommunikationsprobleme. Aber jetzt nicht zwischen mir und dem Sanitätshaus, sondern zwischen dem Sanitätshaus und dem Hersteller. Im Werk wartete man wohl auf eine Reparaturfreigabe. Keine Ahnung warum, wieso, weshalb.

Angeblich gibt es nötige Reparaturen die nicht unter die Garantie fallen sollen. Dazu gehört ein Bowdenzug zur Entriegelung der elektromagnetischen Bremse und eine defekte Beleuchtung auf der linken Seite. Während man die defekte Beleuchtung noch verstehen könnte, ist das beim Bowdenzug überhaupt nicht nachvollziehbar. Ich habe diese Entriegelung, und damit auch den Bowdenzug, bisher nie gebraucht. Auch kommt man an den Bowdenzug gar nicht dran. 

Denkbar ist aber, dass der defekte Bowdenzug eine Folge des festgestellten Defekts ist. Bei dem neuen Elektrorollstuhl muss schon auf einer Seite der Antrieb erneuert werden, weil der angeblich „undicht“ ist. Was bei dem Elektromotor allerdings „undicht“ sein kann, erschließt sich mir nicht sofort, aber ich bin auch kein Techniker.

Das Problem war ja, dass der Rollstuhl beim Anhalten häufig auf der rechten Seite blockiert hat. Das führte dazu, dass er nach vorne kippte und stark rechts rechts drehte. Ich meine, dass der Bowdenzug sich auch auf der rechten Seite befindet, und würde deshalb nicht ausschließen, dass der durch diese Blockade beschädigt wurde.

Gar nicht nachvollziehen kann ich, dass man wegen so einem blöden Bowdenzug auf eine Reparaturfreigabe wartet, und nicht bereit ist den als Garantiefall zu erneuern. Im Gegenzug zu dem Antrieb ist so ein Bowdenzug vielleicht ein 10 Euro Artikel.

Auch die defekte Beleuchtung ist auf die Blockade zurückzuführen, denn die ging am 23.12.2016 kaputt, als ich mit Danny und Ninja Weihnachten feierte. Damals hab ich den Rollstuhl im Hausflur abgestellt, und beim Rangieren bockte das Teil wieder rum, und blockierte rechts, dass dadurch de linke Seite gegen die Wand gedrückt wurde, und die Lampe abriss. Es ist also eine Folge des von Anfang an vorhandenen Defekt beim Antrieb. Also auch hier wäre Otto Bock mehr als gut beraten, wenn man das schnellstens ersetzt, ohne einen Aufstand zu machen. Es ist doch schlimm genug, dass ein 20.000 Euro Rollstuhl so ausgeliefert wurde, und ich schon in den ersten 2 Monaten ständig den Techniker bei mir hatte.

Heute wurde mir nun mitgeteilt, dass der Rollstuhl Ende April wieder aus dem Werk zurückkommen soll. Das wären dann noch 2,5 Wochen. Insgesamt wäre er dann 7 Wochen weg gewesen. Ich hoffe, dass sich so etwas nicht wiederholt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s